Restbeton, Prozesswasser, Rückbeton, Restwasser, Restbeton Aufbereitung, Umweltschutz, Gesetzliche Rahmenbedingungen, Ressourcenschonung, Absetzbecken, Nachhaltigkeit, Filterpressen, Restbetonrecyclingsystemen, Fahrmischerspülung, Betonpumpenspülung, ROI, ...

Restbetonrecycling, die damit verbundene Erfüllung der gesetzlichen Rahmenbedingungen sowie der Schutz natürlicher Ressourcen, wird zukünftig immer mehr an Bedeutung gewinnen. Innerhalb der EU wurden 2010 in 8 641 Transportbetonwerken insgesamt 238 Mio. m³ Beton hergestellt und mit 66 696 Transportbeton-Fahrmischer sowie 12 537 Betonpumpen eingebaut. Bei einer Restbetonmenge von 3 % ergeben sich hieraus 7,1 Mio. m³/Jahr Restbeton mit einem Wert von 532,5 Mio. €.

Zusätzlich zum Restbeton entsteht beim täglichen Spülen und Reinigen der Fahrzeuge Prozesswasser. Bei 500 l Frischwasser pro Fahrzeug ergeben sich hieraus 39 Mio. l Prozesswasser pro Tag. Restbeton- und Prozesswassermengen, die in Fertigteilwerken entstehen, sind hierbei noch nicht berücksichtigt.

Im Hinblick auf Umweltschutz und den Schutz natürlicher Ressourcen, bietet ein BIBKO®-Recyclingsystem die Lösung. Zusätzlich werden die gesetzlichen Rahmenbedingungen erfüllt und durch die Wiederverwendung des recycelten Materials die Produktivität im Betonwerk erhöht.

29.03.2016: Structo NV, Belgien

Neue Restbetonrecyclinganlage speziell für Betonfertigteilwerke und kleinere Transportbetonwerke

04.08.2015: Holcim Argentinien

Neues Recyclingsystem für Restbeton an Holcim Argentina S.A., Cordoba

BIBKO® Umwelt- und Reinigungstechnik GmbH
Steinbeisstr. 1 + 2, 71717 Beilstein, Deutschland
Tel.: +49 7062 9264-0, Fax: +49 7062 9264-40
E-Mail: info(at)bibko.com

MESSEN: BESUCHEN SIE UNS.

SAUDI BUILD (SA):  17.10. - 20.10.2016
BIG 5, Dubai (VAE): 21.11. - 24.11.2016